RWA Anlagen – Prüfung

Rauch- und Wärmeabzugsanlagen (RWA)

Der Rauch- und Wärmeabzug spielt eine wesentliche Rolle im baulichen Brandschutz. Er schützt im Brandfall die Gebäudestruktur und Menschenleben. In einem solchen Fall geht die größte Gefahr für den Menschen vom Rauch und den Brandgasen aus.

Installationen des Rauch- und Wärmeabzugs sind in vielen Gebäuden gesetzlich vorgeschrieben. Um die Konzentration giftiger Brandgase im Brandfall zu reduzieren, empfehlen sich gut geplante RWA Systeme. Nur eine Öffnung einzusetzen genügt in den meisten Fällen nicht. Ein weitreichendes Gesamtverständnis von der Funktion der Rauch- und Wärmeabzugsanlagen ist für die Planung und den Einbau die größte Voraussetzung.

Eine regelmäßige Wartung der RWA Anlagen ist gesetzlich vorgeschrieben um eine fehlerfreie Funktion gewährleisten zu können. In der Regel werden die RWA-Anlagen jährlich gewartet. Im Idealfall empfiehlt sich eine Wartung und Überprüfung der Anlagen im halbjährlichen Turnus.

Unterlässt oder versäumt der Betreiber bzw. Eigentümer die Prüfung brandschutzrelevanter Anlagen macht er sich strafbar.

Wirkungsweise RWA Anlage

Im Brandfall entwickeln sich vorwiegend Rauch, Wärme und heiße Brandgase. Durch den thermischen Auftrieb sammeln sich diese unterhalb der Gebäudedecken. Hat die Ansammlung der Gase keine Möglichkeit nach außen zu entweichen werden sie für die Menschen im Raum zur tödlichen Gefahr.

Mittels elektrischer Antriebe und verschiedenster Auslöseelemente werden die RWA Anlagen angesteuert damit die Brandgase unmittelbar entweichen können.

Um einen optimalen Massestrom beim Abziehen der Gase gewährleisten zu können, müssen Öffnungen für die Frischluftzufuhr vorhanden sein.

Da der Öffnungszeitpunkt der RWA Anlage entscheidend ist, werden automatische Rauchmelder empfohlen. Zusätzlich dazu sind die meisten RWA Anlagen mit Handauslösern ausgestattet

Ablauf der Überprüfung von RWA Anlagen nach DIN 18 232

  • Sicht- und Vollständigkeitskontrolle der Anlage
  • Mechanische Überprüfung: Muttern und Schrauben nachziehen und eventuell sichern
  • Elektrische Überprüfung: Netzspannungen, Sekundärspannung und Ladespannung prüfen, eventuell nachjustieren
  • Notstromversorgung überprüfen, Anschlüsse reinigen und auf Festigkeit prüfen
  • RWA Anlage auslösen und Funktionsfähigkeit sicherstellen
  • Druckgasgeneratoren, Glasfässchen und Co² Patronen erneuern, Wartungsprotokoll und Anlagenbuch pflegen

Ihr Direktkontakt zu uns

SFC ist Ihr zertifizierter Partner!

Wir stehen für Kompetenz & Sicherheit.

Die TÜV SÜD Akademie bestätigt uns regelmäßig die Eignung für Befähigung für die Prüfung von tragbaren und fahrbaren Leitern, Tritten und Fahrgerüsten.

Ablauf der Überprüfung von RWA Anlagen nach DIN 18 232

  • Sicht- und Vollständigkeitskontrolle der Anlage
  • Mechanische Überprüfung: Muttern und Schrauben nachziehen und eventuell sichern
  • Elektrische Überprüfung: Netzspannungen, Sekundärspannung und Ladespannung prüfen, eventuell nachjustieren
  • Notstromversorgung überprüfen, Anschlüsse reinigen und auf Festigkeit prüfen
  • RWA Anlage auslösen und Funktionsfähigkeit sicherstellen
  • Druckgasgeneratoren, Glasfässchen und Co² Patronen erneuern, Wartungsprotokoll und Anlagenbuch pflegen